<<<

Akenbergsteiger

Mathias Krößling sorgt dafür, dass alle Prozesse und Arbeitsschritte bei RATHGEBER in Mindelheim dokumentiert werden.

Mitarbeiter

Chancen für alle

Über eine erfolgreiche Kooperation mit den Unterallgäuer Werkstätten integriert RATHGEBER auch Kollegen mit Handicap in den Arbeitsmarkt. Mathias Krößling ist einer von ihnen.

Es war quasi ein Austausch unter Nachbarn. Auf der anderen Straßenseite, gleich gegenüber der RATHGEBER-Produktion in Mindelheim, liegen die Unterallgäuer Werkstätten (UAW). Das Unternehmen der Lebenshilfe Memmingen/Unterallgäu e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen mit Beeinträchtigungen einen Ausbildungs- und Arbeitsplatz zu geben, die Möglichkeit zur Teilhabe am Berufsleben. Wo nötig, werden die Mitarbeiter durch die sozialen Dienste der Werkstätten betreut und einzeln gefördert. Mittlerweile betreibt der Verein unter anderem eine Wäscherei, eine Aktenvernichtung und ein Café. Zusätzlich haben die UAW Garten- und Landschaftspfleger in ihren Reihen. Auch in der Produktion und für Bürodienstleistungen werden UAW-Mitarbeiter erfolgreich vermittelt.

Einer von ihnen ist Mathias Krößling. Nach einem Praktikum ist der junge Allgäuer seit Oktober 2015 über die UAW fest im Team von RATHGEBER. In Mindelheim löst er die Laufkarten aus und befüllt das digitale Archiv. Das heißt, er sorgt dafür, dass Wissen in der Firma bleibt. Er scannt und verwaltet die Arbeitsberichte und Akten, die rund um die kleinteilige Produktion in Mindelheim anfallen. So sind für jeden abgewickelten Auftrag alle relevanten Daten jederzeit verfügbar. Das ist nicht nur wichtig für das Qualitätsmanagement. Dank der Arbeit von Mathias Krößling lassen sich Folgeaufträge oder ähnliche Arbeitsprozesse schnell und einfach einrichten.

In der Regel arbeitet Mathias Krößling von 9 bis 15 Uhr. Nur der Mittwoch gehört der Fortbildung. Dann wechselt er die Straßenseite und macht sich in Kursen und Seminaren der UAW weiter fit für den Job. Und auch am Montag geht er meist ein wenig früher: Dann ist Bandprobe. Obwohl er privat lieber "Unheilig" hört, mit seiner Band spielt er deutsche Schlagerklassiker, zupft den Bass, wenn das Bett im Kornfeld steht. Zum Sommerfest sollte das Band-Set stehen.

Hier finden Sie mehr Infos zu den Unterallgäuer Werkstätten.